Veranstaltung - Seminar / Fortbildungs-ID: 636379

S4 Wenn Körper und Seele Alarm schlagen: Die speziellen Möglichkeiten der Hypnosepsychotherapie zur Stabili­sierung nach Traumatisierungen -im Rahmen des 25. Internationalen Seminars für Autogene Psychotherapie und Hypnosepsychotherapie

Fortbildungsanbieter
Österr. Ges. für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie
Kaiserstrasse 14/13
1070 Wien
Österreich
Veranstaltungsort
Bildungs- und Konferenzzentrum St.Virgil
Ernst-Grein-Straße 14
5026 Salzburg-Aigen
Österreich
Approbation DFP
* Medizinische Punkte20
* Sonstige Punkte0
 
 Übersicht Termine, Anmeldung, Kosten Fortbildungsanbieter Approb. Programm 
Inhalte und Themen

Ich demonstriere, wie in der Stabilisierungsphase der Traumabehandlung mit Hypnosepsychotherapie Kontrolle über Intrusionen und dissoziative Symptome gewonnen, chronische psychophy- siologische Überaktivierung reduziert, Vermeidungsverhalten abgebaut und körperlich-seelische Alarmzeichen therapeutisch utilisiert werden. Dabei berücksichtige ich die unterschiedlichen Stadien und Schweregrade post- traumatischer Belastungsstörungen – von der Versorgung akuter Belastungsreaktionen bis zur Therapie chronischer Spätfolgen von Traumatisierungen. Die therapeutische Trance bewegt traumatisierte Menschen dazu, sich auf die Welt, die „verrückt” war, erneut einzulassen.

Einzugsgebiet
Überregional
Weitere Informationen im Internet
Leiter
Dr. Susanne Frei
E-Mail: office@oegatap.at
Telefon: 01/5233839
Sekretariat
Uschi Kanitschar
E-Mail: office@oegatap.at
Telefon: 01/5233839
Referenten
Dr. Matthias Mende
Interessenskonflikte

-

Anmeldung
Anmeldung erforderlich!

Anmeldung per Mail an office@oegatap.at

Termine
- 14.3.2019 11:45 - 14.3.2019 19:00
- 15.3.2019 10:30 - 15.3.2019 19:00
- 16.3.2019 9:00 - 16.3.2019 13:00
Kosten
-  Mitglieder 325 Eur, Nichtmitglieder EUR 386 
Community
Ihren XING-Kontakten zeigen Xing

<< zurück zu den Suchergebnissen